Verein Zaffe - Traumastabilisierung für geflüchtete Menschen im Raum Solothurn

Einen Krieg und eine Flucht verarbeiten, von geliebten Menschen Abschied nehmen, in einem fremden Land ankommen …

Wir, vom Verein Zaffe, begleiten geflüchtete Menschen, damit sie mit neuem Mut und Vertrauen einen neuen Anfang wagen können.

 

Die Teilnehmenden sollen  erfahren, wie sie in ihrem Leben wieder selbst wirksam werden können.

Die traumazentrierte Kunsttherapie sowie das maltherapeutische Aufbauprogramm versuchen in der gestalterischen Auseinandersetzung positive Gegenbilder zu kreieren, um damit die Grundlage zu schaffen, neue und tragende Lebensperspektiven zu entwickeln. Langanhaltende Belastungen bewirken eine Fixierung der Wahrnehmung auf negative Erfahrungen und die ursprüngliche Fähigkeit zum Pendeln zwischen Belastungen und Ressourcen wird ausser Kraft gesetzt.


 

Partnerorganisationen

Dieses Projekt wird von folgenden Organisationen befürwortet:

 

In Zusammenarbeit mit folgenden Asylunterkünften und Durchgangszentren:

  • Resettlement der ORS/ Kanton Solothurn
  • Zentrum für Asylsuchende Balmberg
  • Zentrum für Asylsuchende Oberbuchsiten